11.04.2021 Tymp Tubenfunktionsprüfung

Tubenfunktionsprüfung

Im Rahmen  der Tauch- und Flugmedizin sind Ohrerkrankungen durch Störungen des Druckausgleiches (Barotrauma) die häufigsten Kompliktationen im HNO-Bereich.

Messung bei intaktem Trommelfell

Der Funktionstest der Eustachischen Röhre ist ein dreiteiliger Funktionstest. Bei normaler Tubenfunktion sollten die Gipfel der Tympanogramme gegeneinander verschoben sein als, Folge der geänderten Druckverhältnisse durch das Toynbee- bzw. Valsalva-Manöver.

Messung bei perforiertem Trommelfell

Dieser Test baut einen Überdruck im Gehörgang (und Mittelohr beim perforierten Trommelfell) auf. Um die Funktion der Eustachischen Röhre zu testen, sollte der Patient mehrmals schlucken. Falls sich die Eustachische Röhre öffnet, würde der Druck komplett oder in Stufen abfallen. Die reine Messdauer pro Ohr beträgt 40s, wobei während der Messung vom Gerät ein Druck von ca. +225 daPa appliziert wird. Daher ist es bei dieser Funktionsprüfung besonders wichtig auf einen guten und luftdichten Sondensitz zu achten, da dies ebenfalls eine Ursache für den Druckabfall sein könnte und so einen falsch-positives Ergebnis geben könnte.

Messung bei offender Tube

Dieser Test führt eine hochauflösende Admittanzmessung durch, vergleichbar einer Reflex Messung, jedoch ohne Stimulus. Dadurch werden Admittanzänderungen sichtbar, die durch die klaffende Tube z.B. Atem- oder Pulssynchron entstehen. Auch extern stimulierte Stapediusreflexe können so erfasst werden.

Tubenfunktionsprüfung - Tutorial

  • sentiero pta 1

    Die Messauswahl richtet sich primär danach, ob es sich um ein diagnostisches System für die Praxis (Klasse 2) oder klinisches System (Klasse 1) handelt.

  • sentiero pta 1

    Für die Tubenfunktionsprüfung stehen Ihnen drei unterschiedliche Messmodi zur Verfügung.

  • Tubenfunktionsprüfung
    Intaktes Trommelfell
    sentiero pta 1

    Die Tubenfunktionsprüfung bei einem intakten Trommelfell ist ein dreiteiliger Test.


    Im ersten Schritt erfolgt eine Basismessung.

  • Tubenfunktionsprüfung
    Intaktes Trommelfell
    sentiero pta 1

    Im zweiten Schritt wird das Toynbee Manöver durchgeführt.


    Sobald das Manöver durchgeführt wurde, wird über OK eine zweite Messung durchgeführt.

  • Tubenfunktionsprüfung
    Intaktes Trommelfell
    sentiero pta 1

    Durch den Unterdruck im Nasen-Rachenraum, kommt es zu einer Verschiebung im Tympanogram.

  • Tubenfunktionsprüfung
    Intaktes Trommelfell
    sentiero pta 1

    Im letzten Schritt wird das Valsava Manöver durchgeführt.


    Sobald das Manöver durchgeführt wurde, wird über OK eine weitere Messung durchgeführt.

  • Tubenfunktionsprüfung
    Intaktes Trommelfell
    sentiero pta 1

    Im Ergebnis werden die drei Einzelmessungen über einander gelegt.


    Bei einer normalen Tubenfunktion sollten die Tympanometrie Spitzen gegeneinander verschoben sein, als Folge des geänderten Mittelohrdurcks durch das Toynbee- bzw. Valsalva Manöver.

     

  • Tubenfunktionsprüfung
    Perforiertes Trommelfell
    sentiero pta 1
  • Tubenfunktionsprüfung
    Perforiertes Trommelfell
    sentiero pta 1
  • Tubenfunktionsprüfung
    Offene Tube
    sentiero pta 1

    Die Messfunktion für die offene Eustachische Röhre stellt dabei eine Sonderfunktion dar, da sie quasi eine hochauflösende Compliance Messung ohne Stimulus darstellt. Damit könnte diese Messfunktion zum Beispiel auch zur Messung extern stimulierter Stapediusreflexe genutzt werden.

Produktinfo

Produktinfo Senti.Sentierolupesentisentieroposter  

Technische Daten Senti.Sentierolupesentisentieroposter  

Übersichtsarbeit Multifrequenztympanometrielupe  

Tympanometrie-Klassen

Drucken

Mack Medizintechnik GmbH Schirmbeckstr. 13 85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm
Tel: 08441-8089-0 Fax: 08441-8089-18 info@mack-team.de www.mack-team.de