MAUS Erweiterungsmodul

Münchner auditiver Screeningtest für Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen. Der "MAUS"-Test stellt ein Testverfahren zur Erkennung von auditorischen Verarbeitungsstörung dar. Der ca. 10-15 Minuten dauernde Test wird automatisch ausgewertet und weist eine statistische Sensitiviät von 97,2% in der deutschen Version auf. Es liegen Normwerte für das Grundschulalter von 6-11 Jahre.

Der "MAUS"-Test lässt sich in drei Bereiche unterteilen

  • Silbenfolgen
  • Wörter im Störgeräusch
  • Lautdifferenzierung und Lautindentifikation

MAUS Messablauf

  • sentiero maus1


    Vor dem Test erfolgt eine kurze Instruktionsphase durch den Untersucher für den ersten Teiltest.

     

  • MAUS Test - Silbenfolge


    Im ersten Teiltest muss das Kind verschiedene Kunstwörter nachsprechen. Der Untersucher bewertet über "OK" bzw. "Fehler" ob das Kind die Silbenfolge richtig nachgesprochen hat. Z.B.

     

    • muwage
    • punareso
    • gusiwerode
  • magic 4


    Im nächsten Teiltest werden dem Kind Wörter im Störschall angeboten. Über die Instruktionsphase für den zweiten Teiltest wird das Kind darauf vorbereitet.

     

  • magic 4


    Im zweiten Teiltest muss das Kinder verschiedene Wörter unter Störschall nachsprechen. Der Untersucher bewertet über "OK" bzw. "Fehler" ob das Kind die Silbenfolge richtig nachgesprochen hat. Z.B.

     

    • Schuh
    • Zahn
    • Hahn
  • magic 4

     


    Im dritten Teiltest muss das Kinder verschiedene Phoneme differenzieren und indetifizieren. Der Untersucher bewertet die Phonemdifferenzierung bzw. Phonemindetifizierung jeweils mit "Ja/Nein". Z.B.:

     

    • ke-ge
    • ka-pa
    • ble-ple
  • magic 4


    Zur Auswertung müssen die altersabhängigen Normwerte selektiert werden.

     

  • magic 4


    Die Auswertung erfolgt nach einem Punktesystem an Hand einer Normwerttabelle für alle Tests:

     

    • < 30, extrem unterdurchschnittlich
    • 30-40, unterdurchschnittlich
    • 41-60, Durchschnittsbereich
    • 61-70, überdurchschnittlich
    • > 70, extrem überdurchschnittlich

Drucken E-Mail